theater glassbooth
 
   
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  


 
  •  
  •  
  •  


   

Samstag, 21. Januar 2023

Amsterdam

 
rabbit hole theater
Viehofer Platz 19
45127 Essen

Beginn: 20:00 Uhr
Eine Theater glassbooth Produktion

A und B stehen im Scherbenhaufen ihrer Beziehung. Ein letztes Mal werden Fotos aus der Vergangenheit betrachtet, die Gläser erhoben auf die erlebte Zeit. Als das gemeinsame Lied erklingt, tritt ein mysteriöses Paar ins Leben der Getrennten, das mehr zu wissen scheint, als A und B sich eingestehen wollen. Inspiriert von ihren Vorausdeutungen beginnt eine Reise in die Vergangenheit. Traum oder Wirklichkeit? Als A und B vor der Wahl stehen, zeigt sich das Spiegelbild ihrer Wahrheit – und der Blick in ihr unabwendbares Schicksal.

Das neue Stück von theater glassbooth beschäftigt sich mit den Fragestellungen traditioneller Beziehungsmuster; mit der Liebe und dem Scheitern, dem Streben nach Glück, Versuche des Zusammenlebens, auch an der Schmerzgrenze und über die Komfortzone hinaus. Dabei begleiten wir die Figuren auf eine teils surreale Reise, – Flucht, Verdrängung, Bewusstseinserweiterung – wie auf einem Trip nach Amsterdam, in die Stadt, von der wohl jeder seine eigene Geschichte zu erzählen hat.

Spiel: Julie Stearns, Jens Dornheim, Mira Kohli, Alexander Welp
Bühne & Kostüm: Gesa Gröning
Film-Schauspiel: Ulrich Penquitt
Film: bs-films (Stefan Bahl & Dirk Gerigk)
Grafikdesign: Mira Kohli & Jesse Krauß
Produktionsassistenz: Christina Binta
Fotos: Uwe Faltermeier
Regie: Dominik Hertrich
Text: Jens Dornheim & Dominik Hertrich


weitere Vorstellungen:
Samstag, 21. Januar 2023, 20 Uhr, Rabbit Hole theater, Viehofer Pl. 19, 45127 Essen
Samstag, 21. Januar 2023, 20 Uhr, Rabbit Hole theater, Viehofer Pl. 19, 45127 Essen
Donnerstag, 26. Januar 2023, 20 Uhr, Kulturraum "die flora", Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen
Freitag, 27. Januar 2023, 20 Uhr, Kulturraum "die flora", Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen



Gefördert von:



 

Sonntag, 22. Januar 2023

Amsterdam

 
rabbit hole theater
Viehofer Platz 19
45127 Essen

Beginn: 19:00 Uhr
Eine Theater glassbooth Produktion

A und B stehen im Scherbenhaufen ihrer Beziehung. Ein letztes Mal werden Fotos aus der Vergangenheit betrachtet, die Gläser erhoben auf die erlebte Zeit. Als das gemeinsame Lied erklingt, tritt ein mysteriöses Paar ins Leben der Getrennten, das mehr zu wissen scheint, als A und B sich eingestehen wollen. Inspiriert von ihren Vorausdeutungen beginnt eine Reise in die Vergangenheit. Traum oder Wirklichkeit? Als A und B vor der Wahl stehen, zeigt sich das Spiegelbild ihrer Wahrheit – und der Blick in ihr unabwendbares Schicksal.

Das neue Stück von theater glassbooth beschäftigt sich mit den Fragestellungen traditioneller Beziehungsmuster; mit der Liebe und dem Scheitern, dem Streben nach Glück, Versuche des Zusammenlebens, auch an der Schmerzgrenze und über die Komfortzone hinaus. Dabei begleiten wir die Figuren auf eine teils surreale Reise, – Flucht, Verdrängung, Bewusstseinserweiterung – wie auf einem Trip nach Amsterdam, in die Stadt, von der wohl jeder seine eigene Geschichte zu erzählen hat.

Spiel: Julie Stearns, Jens Dornheim, Mira Kohli, Alexander Welp
Bühne & Kostüm: Gesa Gröning
Film-Schauspiel: Ulrich Penquitt
Film: bs-films (Stefan Bahl & Dirk Gerigk)
Grafikdesign: Mira Kohli & Jesse Krauß
Produktionsassistenz: Christina Binta
Fotos: Uwe Faltermeier
Regie: Dominik Hertrich
Text: Jens Dornheim & Dominik Hertrich


weitere Vorstellungen:
Samstag, 21. Januar 2023, 20 Uhr, Rabbit Hole theater, Viehofer Pl. 19, 45127 Essen
Sonntag, 22. Januar 2023, 19 Uhr, Rabbit Hole theater, Viehofer Pl. 19, 45127 Essen
Donnerstag, 26. Januar 2023, 20 Uhr, Kulturraum "die flora", Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen
Freitag, 27. Januar 2023, 20 Uhr, Kulturraum "die flora", Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen



Gefördert von:



 

Donnerstag, 26. Januar 2023

Amsterdam

 
Kulturraum "die flora"
florastraße 26
45879 Gelsenkirchen

Beginn: 20:00 Uhr
Eine Theater glassbooth Produktion

A und B stehen im Scherbenhaufen ihrer Beziehung. Ein letztes Mal werden Fotos aus der Vergangenheit betrachtet, die Gläser erhoben auf die erlebte Zeit. Als das gemeinsame Lied erklingt, tritt ein mysteriöses Paar ins Leben der Getrennten, das mehr zu wissen scheint, als A und B sich eingestehen wollen. Inspiriert von ihren Vorausdeutungen beginnt eine Reise in die Vergangenheit. Traum oder Wirklichkeit? Als A und B vor der Wahl stehen, zeigt sich das Spiegelbild ihrer Wahrheit – und der Blick in ihr unabwendbares Schicksal.

Das neue Stück von theater glassbooth beschäftigt sich mit den Fragestellungen traditioneller Beziehungsmuster; mit der Liebe und dem Scheitern, dem Streben nach Glück, Versuche des Zusammenlebens, auch an der Schmerzgrenze und über die Komfortzone hinaus. Dabei begleiten wir die Figuren auf eine teils surreale Reise, – Flucht, Verdrängung, Bewusstseinserweiterung – wie auf einem Trip nach Amsterdam, in die Stadt, von der wohl jeder seine eigene Geschichte zu erzählen hat.

Spiel: Julie Stearns, Jens Dornheim, Mira Kohli, Alexander Welp
Bühne & Kostüm: Gesa Gröning
Film-Schauspiel: Ulrich Penquitt
Film: bs-films (Stefan Bahl & Dirk Gerigk)
Grafikdesign: Mira Kohli & Jesse Krauß
Produktionsassistenz: Christina Binta
Fotos: Uwe Faltermeier
Regie: Dominik Hertrich
Text: Jens Dornheim & Dominik Hertrich


weitere Vorstellungen:
Samstag, 21. Januar 2023, 20 Uhr, Rabbit Hole theater, Viehofer Pl. 19, 45127 Essen
Sonntag, 22. Januar 2023, 19 Uhr, Rabbit Hole theater, Viehofer Pl. 19, 45127 Essen
Donnerstag, 26. Januar 2023, 20 Uhr, Kulturraum "die flora", Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen
Freitag, 27. Januar 2023, 20 Uhr, Kulturraum "die flora", Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen



Gefördert von:



 

Freitag, 27. Januar 2023

Amsterdam

 
Kulturraum "die flora"
florastraße 26
45879 Gelsenkirchen

Beginn: 20:00 Uhr
Eine Theater glassbooth Produktion

A und B stehen im Scherbenhaufen ihrer Beziehung. Ein letztes Mal werden Fotos aus der Vergangenheit betrachtet, die Gläser erhoben auf die erlebte Zeit. Als das gemeinsame Lied erklingt, tritt ein mysteriöses Paar ins Leben der Getrennten, das mehr zu wissen scheint, als A und B sich eingestehen wollen. Inspiriert von ihren Vorausdeutungen beginnt eine Reise in die Vergangenheit. Traum oder Wirklichkeit? Als A und B vor der Wahl stehen, zeigt sich das Spiegelbild ihrer Wahrheit – und der Blick in ihr unabwendbares Schicksal.

Das neue Stück von theater glassbooth beschäftigt sich mit den Fragestellungen traditioneller Beziehungsmuster; mit der Liebe und dem Scheitern, dem Streben nach Glück, Versuche des Zusammenlebens, auch an der Schmerzgrenze und über die Komfortzone hinaus. Dabei begleiten wir die Figuren auf eine teils surreale Reise, – Flucht, Verdrängung, Bewusstseinserweiterung – wie auf einem Trip nach Amsterdam, in die Stadt, von der wohl jeder seine eigene Geschichte zu erzählen hat.

Spiel: Julie Stearns, Jens Dornheim, Mira Kohli, Alexander Welp
Bühne & Kostüm: Gesa Gröning
Film-Schauspiel: Ulrich Penquitt
Film: bs-films (Stefan Bahl & Dirk Gerigk)
Grafikdesign: Mira Kohli & Jesse Krauß
Produktionsassistenz: Christina Binta
Fotos: Uwe Faltermeier
Regie: Dominik Hertrich
Text: Jens Dornheim & Dominik Hertrich


weitere Vorstellungen:
Samstag, 21. Januar 2023, 20 Uhr, Rabbit Hole theater, Viehofer Pl. 19, 45127 Essen
Sonntag, 22. Januar 2023, 19 Uhr, Rabbit Hole theater, Viehofer Pl. 19, 45127 Essen
Donnerstag, 26. Januar 2023, 20 Uhr, Kulturraum "die flora", Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen
Freitag, 27. Januar 2023, 20 Uhr, Kulturraum "die flora", Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen



Gefördert von:



 

Freitag, 17. Februar 2023

Kassandras Fall

 
Rabbit Hole Theater
Viehofer Platz 19
45127 Essen

Beginn: 20:00 Uhr

„Was macht das mit Ihnen, wenn ich Ihnen sage: Es wird keinen Atomkrieg geben. Gibt Ihnen das ein gutes, ein warmes Gefühl? Oder lässt es Sie kalt?“

Solange wir Katastrophen nicht erleben, nehmen wir sie nicht ernst. Erst wenn sie unvermeidlich bevorstehen, begreifen wir sie.
Kassandra ist die Frau, die sieht. Tochter der Erde und Liebe des Globus. Ihr analytischer Blick auf die Gegenwart formt ihr Verständnis der Zukunft. Sie sieht Gefahren, lange bevor sie eintreten – doch die Menschen wollen ihr keinen Glauben schenken.

„Wenn das Feuer die Menschen niederbrennt:
Wen würde ich retten? Ich würde das Feuer retten.“

Dass wir seit einigen Jahren täglich mit apokalyptischen Ankündigungen konfrontiert werden, gibt Anlass, den Kassandra-Mythos ins 21. Jahrhundert zu übersetzen. Die Stückentwicklung von Christian Freund beschäftigt sich mit den drängenden Herausforderungen unserer Zeit. Das Ergebnis findet poetische, tragische und komische Fragen auf die Antworten, die wir uns gerne selbst geben.


Spiel: Nadia Ihjeij, Christian Freund
Idee und Konzept: Christian Freund, Nadia Ihjeij
Regie, Text, Raum: Christian Freund
Kostüm: Nadia Ihjeij
Technische Beratung: Moritz Bütow, Simon Krämer
Produktionsleitung: Dominik Hertrich
Produktion: glassbooth e.V.


Gefördert von:



Premiere:
Freitag, 3. Februar 2023, 20 Uhr, Rabbit Hole Theater, Viehofer Platz 19, 45127 Essen

weitere aufführungen:
Samstag, 4. Februar 2023, 20 Uhr, Rabbit Hole Theater, Viehofer Platz 19, 45127 Essen
Freitag, 17. Februar 2023, 20 Uhr, Rabbit Hole Theater, Viehofer Platz 19, 45127 Essen

Tickets: www.rabbithole-theater.de

 

Samstag, 25. Februar 2023

community! – Season 2: Katharsis

 
Rabbit Hole theater
Viehofer Platz 19
45127 Essen

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 12 €

Die theater glassbooth „community!“ geht in die zweite Runde!

Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist, du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen. Ich aber sage euch: Tut Gutes Allen. Im Wartezimmer am Tag danach verhandeln acht Personen ihre Möglichkeiten. Zurück ins pralle Leben? Aushalten? Darauf sinnen, dass jemand aus der Gemeinschaft einen Ausweg zeigt? In der Retrospektive bleibt die Hoffnung: May you be in heaven. Half an hour, before the devil knows you‘re dead. 

„Katharsis“ ist das zweite Stück aus der Reihe „theater glassbooth community!“, dem freien Theaterformat zum Mitmachen. In zwölf Probenabenden wurde mit den Teilnehmenden des Workshops ein Theaterstück erdacht, entwickelt und geprobt. Die Uraufführung von „Katharsis“ fand am 19.11. um 20:00 Uhr im Rabbit Hole Theater Essen statt.

Mit:
Brigitte Boesch, Valentin Bukovskyy, Sofia Giannou, Sarah Grebe, Katina Kamke, Marisa Mazzurco, Julian Müscher, Selina Seher

Regie: Dominik Hertrich
Text: Dominik Hertrich, Valentin Bukovskyy & Ensemble
Kostüm: Gesa Gröning
Technik: Christina Binta
Outside Eye: Jens Dornheim

Vorstellungen:
Sa 25. Februar 2023
So 26. Februar 2023

 

Sonntag, 26. Februar 2023

community! – Season 2: Katharsis

 
Rabbit Hole theater
Viehofer Platz 19
45127 Essen

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: 12 €

Die theater glassbooth „community!“ geht in die zweite Runde!

Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist, du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen. Ich aber sage euch: Tut Gutes Allen. Im Wartezimmer am Tag danach verhandeln acht Personen ihre Möglichkeiten. Zurück ins pralle Leben? Aushalten? Darauf sinnen, dass jemand aus der Gemeinschaft einen Ausweg zeigt? In der Retrospektive bleibt die Hoffnung: May you be in heaven. Half an hour, before the devil knows you‘re dead. 

„Katharsis“ ist das zweite Stück aus der Reihe „theater glassbooth community!“, dem freien Theaterformat zum Mitmachen. In zwölf Probenabenden wurde mit den Teilnehmenden des Workshops ein Theaterstück erdacht, entwickelt und geprobt. Die Uraufführung von „Katharsis“ fand am 19.11. um 20:00 Uhr im Rabbit Hole Theater Essen statt.

Mit:
Brigitte Boesch, Valentin Bukovskyy, Sofia Giannou, Sarah Grebe, Katina Kamke, Marisa Mazzurco, Julian Müscher, Selina Seher

Regie: Dominik Hertrich
Text: Dominik Hertrich, Valentin Bukovskyy & Ensemble
Kostüm: Gesa Gröning
Technik: Christina Binta
Outside Eye: Jens Dornheim

Vorstellungen:
Sa 25. Februar 2023
So 26. Februar 2023